Zum Inhalt springen

Kupfersulfat zur Wasserpflege

Wasserpflege m. Kupfersulfat - Kupfersulfat im Pool, hilft Kupfer Sulfat gegen Algen?

WIR VERKAUFEN KEIN KUPFERSULFAT UND RATEN AUCH VON DEREN ANWENDUNG AB!

Kupfersulfat zur Wasserpflege bzw. Bekämpfung von Algen angeboten. Pooldoktor beschreibt die Wirkung von Kupfersulfat im Pool bzw. wie Kupfer Sulfat gegen Algen wirkt.

Bilden Sie sich ihre eigene Meinung:

In den letzten Jahren Kupfer- und Ammoniumsulfat zur Wasserpflege angeboten. Heutzutage ist bekannt, dass Kupfer einer der besten Algenvernichter ist. Kupferoxide und –sulfate werden zur Vernichtung von Ungeziefer, Algen und Pilzen verwendet. In der ganzen Welt wird Kupfer als ein Algenvernichtungsmittel verkauft, das sogar die schwarze Alge, die zäheste von allen, zur Strecke bringt.

Der Einsatz dieser schwermetallhältigen Sulfate hilft wirkungsvoll gegen die Algen.

Jedoch birgt die Anwendung auch Gefahren.

  • Kupfer ist ein Schwermetall - daher gesundheitsschädlich
  • Flecken in PVC Folien - schwarz/braune Ablagerungen
  • Material von Filteranlagen - Kunststoffe und Metallteile werden angegriffen
  • Helles Kopfhaar erhält Blaustich
  • Entsorgung von Schwermetallen ist problematisch - Kläranlage, Boden .... alles zeigt später einmal seine Spuren.

Meine Meinung:

Als verantwortungsvoller Poolbetreiber sollten Sie ihrer Gesundheit nicht schaden. Diese Methode der Wasserpflege ist in den Kosten preiswert jedoch durch den erhöhten Verschleiß des Materials auf längere Sicht empfindlich teuer. Bei richtigen und ausreichenden Einsatz der herkömmlichen Wasserpflegemittel ist ein sauberes und hygienisches Wasser problemlos erzielbar.

Chemische Wirkung von Kupfersulfat:

Kupfersulfat
 
 Gruppe:  Luft-Check
 CAS-Nr.:  7758-98-7
 Formel:  CuSO4
Synonyme:   
Kupfer(II)-sulfat
Schwefelsäure Kupfer(II)-Salz
Beschreibung:  Kupfer(II)-sulfat ist mit Abstand das wichtigste Kupfersalz. Wasserfrei liegt es in farblosen Kristallen vor. Die Formen mit Kristallwasser haben eine blass- bis dunkelblaue Farbe. Kupfer(II)-sulfat löst sich gut in Wasser. Die wässrige Lösung hat einen widerwärtigen, metallischen Geschmack und wird deshalb auch in Notfällen dazu verwendet, beim Patienten Erbrechen auszulösen.
Verwendung:  Kupfer(II)-sulfat dient z. B.:
  • zur Herstellung von Pigmenten,
  • als Fungizid und Algizid,
  • in Düngemitteln,
  • als Futtermittelzusatz gegen Kupfer-Mangel bei Weidetieren,
  • zur Konservierung von Holz und Tierbälgen,
  • zur Herstellung galvanischer Bäder (zum Verkupfern),
  • zur Metallfärbung und Kupferstich-Ätzung in der Druckerei, Photographie (Verstärkersubstanz, Beize für Farbstofftönungen) und Farbstoff-Fabrikation,
  • in der Färberei zur Nachbehandlung von Färbungen, um diese wasch- und lichtechter zu machen (Nachkupfern),
  • zur Herstellung von Kupferseide,
  • in der Medizin als Brech-, Ätz- u. Bandwurmmittel (Haustiere) und Gegenmittel bei Phosphor-Vergiftungen
Gesundheitsgefährdung:   
Gesundheitsschädlich beim Verschlucken.
Reizt die Augen und die Haut.
Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
Sicherheitshinweise:   
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Dieser Stoff und sein Behälter sind als gefährlicher Abfall zu entsorgen.
Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen/Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen.
Staub nicht einatmen.
Grenzwert, Richtwerte, 
Einstufungen: 
MAK-Wert: 1mg/m³ gemessen in der einatembaren Fraktion

Land OÖ - Gesetz: 

https://www.land-oberoesterreich.gv.at/103058.htm

Alkorplus Metallionenbinder 1 Liter

Art. Nr. 57003487

Alkorplus Metallionenbinder 1l - ANTI STAIN 81059

  • Gelbe Flecken am Poolrand? Diese gehen nicht weg? Sie haben vermutlich ein Problem mit Metallionen/Kupfer
  • Alkorplus ANTI STAIN wird verwendet zur Neutralisation von Kupfer bzw. Metallionen im Poolwasser
  • Bei BRUNNENWASSER und der Verwendung von Kupferhaltigem Chlor unbedingt verwenden
  • Anwendung: Bei Inbetriebnahme 80 ml pro 50m3 Wasser, 40 ml pr 50m3 Wasser PRO Woche im laufenden Betrieb

Einsatzgebiet:
Das Vorhandensein von Metallionen im Badewasser ist eine der wichtigsten Ursachen für Verschmutzungen (Flecken, braun-graue Verfärbungen) auf den Schwimmbadbahnen. Diese Verschmutzungen sind oft sehr schwierig oder gar nicht zu entfernen. Es kommt also darauf an, das Risiko des Auftretens dieser Flecken zu reduzieren und eine große Zahl von Ionen auszuschalten. Die Wasserbehandlung unter Zuhilfenahme von RENOLIT ALKORPLUS Metallionenbinder 81059 (europäisches Patent) ist die einfachste und sicherste Methode zur Reduzierung von Metallionen im Badewasser.

Bitte beachten sie die nachfolgenden Hinweise:

Downloads: