Zum Inhalt springen

Schwimmbad Saisonstart im Frühling, Poolreinigung

Der Schwimmbad Saisonstart im Frühjahr nach einem langen Winter bedeutet Vorfreude, aber auch Arbeit für den Pool Besitzer. Neben der laufen Pool Wasserpflege sollte man daher auch wissen wie man eine grundlegende Poolreinigung durchführt.

Der Start in die neue Saison

Bei der Neubefüllung im Frühjahr soll das Schwimmbecken entleert und gesäubert werden.

Dabei ist folgendes zu beachten:

a.  Nicht entleeren, wenn der Grund- oder Regenwasserstand höher als der Beckenboden angenommen werden kann - das   Polyesterbecken oder die Folie kann aufschwemmen und die Verrohrung abreißen. Sie merken zu hohen Grundwasserstand spätestens dann, wenn sich der Beckenboden hochwölbt: Die Entleerung sofort abrechen und Wasser zur Belastung einfüllen. Aus diesem Grunde soll die Entleerung  niemals ohne ständige Kontrolle vorgenommen werden. Nicht entleeren bei geschlossener Eisdecke oder wenn der umliegende Boden noch nicht vollständig aufgetaut ist. Bei entleertem Becken kann sich der Boden allerdings auch aufgrund von   Temperatureinwirkung wölben. Bei  Betreten oder Wiederbefüllung des Beckens legt sich der Polyesterboden wieder an die Bodenplatte an. Dies ist normal und kein Grund zur Besorgnis.

b.  Die Entleerung erfolgt mittels Bodenablauf, Stellung „Kanalisation“  am  6-Wege-Ventil  des  Filterkessels (kann  auch  mittels  Tauchpumpe zur Gartenbewässerung  dienen). Bei fallendem Wasserspiegel wird das vorbereitete saure Reinigungsmittel mit  einem Stubenbesen aufgetragen und bewirkt so die Ablösung von Kalk und metallischen Ablagerungen. Blätter- und Rostflecken am Boden werden nun noch einmal behandelt; notfalls über Nacht stehen lassen.

c.  Der Roll-LadenTechnikschacht wird separat entleert über den Ablauf. Im Becken stehend können nun die Verunreinigung entfernt und    die erste Technikschachthälfte gesäubert werden. Erst jetzt Technikschachtdeckel abnehmen, Niederhalterohr  nach vorne klappen, zweite Hälfte  säubern,  sofort  mit  Frischwasser  füllen  und Technikschachtdeckel wieder auflegen. Achtung: Der Rolladen darf nicht den Sonnenstrahlen ausgesetzt sein, wenn er keinen kühlenden Wasserkontakt hat.

d.  Beckenreinigung mit saurem Reiniger vornehmen, um Kalkablagerungen und farbige Ablagerungen von Metalloxyden zu entfernen.
Alkalische Reiniger sind bei schwarzen Rändern zu empfehlen.

e.  Beckenfüllung nur mit Frischwasser aus der kommunalen Versorgungsleitung vornehmen. Brunnenwasser aus hauseigener Versorgung ist meistens nicht geeignet, weil hoher Kalk-, Eisen- und Mangangehalt !

f.   Vor Inbetriebnahme alle Pumpendeckel und Ablaufschrauben schließen,  Verschlussstopfen in den Einlaufdüsen entfernen und alle Schieber in den Leitungen öffnen.

g.  Die Sandfilteranlage soll mit dem Spülvorgang (ca. 6 Minuten) in Betrieb genommen werden. Erst dann auf Filtern schalten, pH-Wert kontrollieren und auf 7,2 regulieren, Schockchlorung  mit schnellöslichen Chlor vornehmen und dann heizen. Quarzsandfüllung  alle 2 - 3 Jahre austauschen.