id="page_419">
Zum Inhalt springen

Styropor Pool Konzepte

Nachdem wir die Wände erstellt haben können wir uns um den Einbau der Einbauteile kümmern. Man sollte sich zuerst einen Überblick verschaffen wo man welche Einbauteile anzubringen hat.

Es gibt unterschiedliche Arten der Beckendurchströmung – Wir bieteen auf der Website viele Pläne zu den unterschiedlichen Beckengrössen mit exakten Bemaßungen unter
www.pooldoktor.at -> „Wissen“ -> „Baupläne inkl. 3D-Simulation“ 

Laden sie die gewünschten Poolpläne entsprechend ihrer Poolgrösse herunter und studieren sie die Details!

Wenn sie ihre Poolgrösse nicht finden, dann nehmen sie den nächst größeren (bei 7x4m -> 8x4m) – es ändert sich oft lediglich die mittige Lage der Scheinwerfer.

Walze? Kombi-Walze? Gegenüber?

einbauteile-1.jpg
einbauteile-2.jpg
einbauteile-3.jpg
einbauteile-4.jpg

Die Anordnung der Einbauteile hängt von verschiedenen Faktoren ab

  • Saugseitig wählt man möglichst kurze Wege bis zur Filteranlage.
    d.h. optimaler Weise befindet sich Skimmer/Bodenablauf gleich an der Wand zur Technik
  • Bei den Skimmern spielt auch die Hauptwindrichtung eine Rolle – ev. dreht man den ganzen Pool
  • Bei 6x3 oder kleiner .. reicht 1x Skimmer u. 2 Düsen darunter
  • Ab einer Länge von 7 Metern empfehlen wir die Kombi-Walze, also auch gegenüber oben 2 Düsen – insgesamt 4 Düsen
  • Ab einer Breite von 3,5 Meter empfehlen wir 2 Skimmer statt einen Weithalsskimmer
  • Bis 20m2 Wasseroberfläche reicht 1 Stk. Scheinwerfer – darüber min. 2 Stk. oder mehr zB. 3 Stk. bei 10x5
  • Die Scheinwerfer müssen immer von der Terrasse wegzeigen, damit man sich nicht blendet!
  • Bei Gegenstromanlagen sind aufgrund drohender Reibungsverluste sehr kurze Leitungswege zu wählen dh. idealerweise sitzt diese zwischen den Skimmern in der Mitte am Technikschacht. Wenn dies nicht möglich ist dann sollte man überlegen einen eigenen kleinen Pumpenschacht  (1mx1mx1m tief) nur für die Gegenstromtechnik an einer gewünschten Stelle der Pool Wand zu realisieren

Jetzt schreiten wir von der Theorie zur Praxis. Sämtliche Einbaupositionen und Abstände für ihre Einbauteile (Skimmer, Düsen bzw. Wanddurchführungen, Scheinwerfer, Gegenstromanlage usw.) sollten ihnen nun bekannt sein.

Wir zeichnen uns die Position an der Wand des Styroporsteines an und schneiden den Stein mit einer Säge oder scharfen Messer aus. Das Einbauteil wird immer bündig mit der späteren Beckenwand ausgerichtet. Dh. die Gewindebuchsen sind immer bündig! Wir verwenden ganz normalen PU-Schaum (erhältlich im Baustoffhandel) um das Einbauteil zusätzlich zu fixieren!

einbau-2.jpg

Einbau Skimmer im Styroporbecken

Mit einer Säge oder Messer schneiden wir die Öffnung für den Skimmer aus dem Stein.

ENTWEDER der Skimmer wird so eingesetzt, dass der Skimmer oben bündig mit dem späteren Betonkranz (5cm) abschließt. Man misst vom inneren Abschluss der Nut!

ODER man macht KEINEN Betonkranz, dann wird der Skimmer bündig mit Oberkante Beton gesetzt.

Sämtliche Hohlräume rund um den Skimmer werden mit PU-Schaum abgedichtet.
Der Skimmer schließt vorne bündig mit der Styroporwand ab! 

skimmer-1.jpg
skimmer-2.jpg
skimmer-3.jpg

DÜSEN / Wanddurchführungen

Die Wanddurchführung hat auf der Beckenaußenseite einen Klebeanschluss D50.  Das PVC-Rohr wird direkt in die Wanddurchführung mit PVC-Klebstoff verklebt!

Einbau: Die Wanddurchführung vorne bündig - ohne den Flansch - mit dem Isolierstein versetzen.

Man kann auch 100 mm HT-Rohr beim Betonieren im Technikschacht einlegen und später mit PU-Schaum die Wanddurchführung fixieren. Vorteil: Bei Sanierungen in z.B. 25 Jahren kann das Einbauteil problemlos aus dem Rohr heraus geschnitten werden.

Zur Vorbereitung in betonierten Treppen verwenden Sie auch ein 100 mm HT-Rohr. Später die Wanddurchführung mit dem eingeklebten PVC-Rohr von der Beckeninnenseite mit PU-Schaum fixieren. 

Scheinwerfer - Poolbeleuchtung einbauen

Den Scheinwerfer vorne bündig (Gewindebuchsen) mit dem Isolierstein versetzen.

Der Kabelschutzschlauch führt nach oben über den Wasserspiegel zur Kabeldose (optional). Diese wird meist im Beckenumgang oder in der Mauer vorgesehen. (Dort wird das zusätzlich Verlängerungskabel zum Trafo geklemmt.)

Im Scheinwerfertopf bleibt noch ca. 100 cm Kabel zum Austausch einer defekten Lampe. Diese Länge reicht zum Wechseln über den Wasserspiegel. Der Rest führt in die Kabeldose - da wird verklemmt.

Hinweis: Mit Abdeckband und Folie die Einbauteile beim Betonieren schützen. Schmutz in den Gewindebuchsen kann bei der Komplettierung zu Problemen führen.

Wichtig:  Bei Befüllung mit Fertigbeton und Pumpe den Scheinwerfertopf auf der Innenseite und Außenseite mit einem Brett stützen bzw. zusätzlich mit PU-Schaum fixieren. 

 

NEU: Der beliebte LED Scheinwerfer flach benötigt keine besondere Maßnahmen bei der Befüllung mit Betonpumpe  – Wanddurchführungen haben keine großen Druckpunkt und brauchen keine Abstützung.

pool-scheinwerfer-1.jpg
pool-scheinwerfer-3.jpg
pool-scheinwerfer-2.jpg

Gegenstromanlage Einbautopf

Den Einbausatz vorne bündig - (Gewindebuchsen) mit dem Isolierstein versetzen.

An der Rückseite müssen die erforderlichen Anschlüsse unbedingt aus der Wand ragen. dh. die Öffnungen zum Technikschacht ausschneiden – mit PU Schaum alles gut fixieren. 

gsa-einbautopf.jpg