Zum Inhalt springen

Erfahrungsberichte Teil 3

Styroporpool

89829

Nachdem wir unser Stahlwandbecken (5,5m DM) im Herbst 2008  entfernten, hatten wir den ganzen Winter Zeit zu überlegen welcher Pool es werden soll (Stahlwand, Polyester, ISO-Massiv). Nach längerer Internetrecherche haben wir uns dann für ein Iso-Massiv-Becken Größe 7m x 4m x1,5m mit Gegenstromanlage, RGB Unterwasserscheinwerfern und Granitumrandung von der Firma Pooldoktor entschieden. Der Technikschacht mit 4m x 1,35m x 1,75m wurde aus Schalsteinen angebaut.

Baubeginn: 4.4.2009

Aushub mit Minibagger (die Grube war erschreckend groß), fröhliches Plattenbetonieren  mit Freunden, aufsetzen der *** mit der Familie (ging wirklich schnell und hat Spaß gemacht), Einbauteile einschneiden,  nochmaliger Einsatz der Freunde beim Ausfüllen der ***,  dann spachteln, spachteln und nochmals spachteln. Nebenbei aufsetzen und betonieren der Schalsteine für den Technikschacht, Deckenschalung herstellen und betonieren. Zwischendurch wurden die Ver.- und Entsorgungsleitungen hergestellt, der Pool mit Rollschotter hinterfüllt und die Pooltechnik verrohrt.  Einhängen der Fertigfolie 7.6.2009. Hurra das Wasser (12°C) kann kommen.

Eine Woche später bestellen der Soladur Plattenkollektoren (14m²), wurden sehr schnell geliefert, sofortige Montage am Gartenhaus, Poolrandsteine kleben, Leiter montieren, der Sommer kann kommen. Badebetrieb wurde aufgenommen!

Nun folgten Fertigstellungsarbeiten Granit auf Technikschacht legen, E-Installation im Schacht fix montieren, Gegenstromanlage in Betrieb nehmen.

Poolfertigstellung am 08.08.2009

Jetzt muss nur noch der Garten wiederhergestellt werden.

Danke an alle die mitgeholfen haben.

88257

Vorgeschichte:

Nachdem aus unserem Garten in liebevoller Kleinarbeit :-) endlich 3 18m hohe Kiefern verschwunden waren, und wir uns über den neugewonnenen Platz freuten, kam die Überlegung auf, auf dem freigewordenen Platz einen Pool zu errichten.

Passen hierzu fand mein Vater, das er in einem Alter sei, in dem er seinen seit über 30 Jahren bestehenden Stahlmantel-8-Eckpool aufgeben wolle, da er diesen sowieso die letzten 3 Jahre nicht mehr im Sommer genutzt hatte.

Daher konnte ich recht günstig :-) die fast neue Filteranlage sowie die vorhandenen Solarabsorbermatten übernehmen (Danke Papa.. ) und begab mich also mit viel Elan an die Konzeptionierung des bis dato recht trostlosen Gartens (alter Baumbestand, fast 1000m² Grundstück, insgesamt alles etwas unstrukturiert und teilweise auch ungepflegt.

Nun ging es also um die Frage: welche Bauart nehmen wir...?
Nach intensiver Recherche im Netz fand ich die Pooldoktorseite und entschied mich recht schnell, den Pool in der dort beworbenen ISO-Massiv-Bauweise zu errichten, da nach viel Für und Wider mir ein Stahlmantelbecken nicht wirklich eine Alternative bzgl. Aufbau / Haltbarkeit zu sein schien:
zum Einen hasse ich runde oder 8-form-Becken (sieht irgendwie immer nach einem Kompromiss aus), zum Zweiten setzte der Bau eines ovalen Stahlwandbeckens ebenfalls das Vorhandensein zweier Stützmauern voraus, und Mauern wollte ich auf keinen Fall... ;-), zumal ich den Ehrgeiz entwickelt hatte, alles (soweit wie möglich) selber machen zu wollen.

Nachdem dann in schweißtreibender Arbeit die Baugrube des Pools mit einem Minibagger von mir ausgehoben wurde (nebenbei musste noch ein gemauerter Fischteich aus den frühen 60er Jahren an der Stelle entfernt werden, das waren insgesamt 14m³ Stahlbeton...!), wurden frühmorgens 6 Freunde mit einem Frühstück zur Poolbau-Party eingeladen, um von der 40m entfernten Straße den Mischer für die Bodenplatte mit 6 m³ Beton zu entladen. Nach 3 Stunden war diese fertig, ebenso alle anwesenden Freunde... :-)

Ich hatte die Platte zunächst auf 3,7m x 8,5m eingeschalt, da ich mir noch immer nicht im Klaren war, ob es nun ein größerer Pool mit Technik in der Garage oder aber ein kleinerer (6x3m) mit anliegendem Technikschacht sowie Gegenstromanlage werden sollte. Nach Rücksprache mit Herrn Wunder vom Pooldoktor entschied ich mich dann jedoch für die kleinere Variante mit Technikschacht und Gegenstromanlage, wobei ich den Technikschacht jedoch nicht mit einer festen Betondecke versehen will, sondern 2 Stahlträger des alten Pools meines Vaters recyclet habe, um später ein 3-geteiltes Holzdeck dort aufzulegen.

Mitte Juli wurde nun mein Wunschpool beim Pooldoktor bestellt, und dieser nach ca. 10 Tagen auch per Spedition problemlos angeliefert.
Nun begann der Aufbau, für den ich mir extra 2 Tage eingeplant hatte. Nach nur einem halben Tag war ich zu meinem großen Erstaunen soweit fertig, das die Steine in ihrer endgültigen Form standen, und ich mich an das Versetzen der Einbauteile (dank des Technikschachtes alles auf einer Wand) machen konnte. Auch dieses Unterfangen war am Abend erfolgreich fertiggestellt, so das nun noch das Verfüllen des Betons bevorstand.

Hierbei entschied ich mich jedoch für die Faulenzermethode, d.h. ich bestellte die größte Betonpumpe, die bei uns überhaupt reinpasste (Entfernung weitester Abstand Poolmauer zur Straße 42m!!) und verfüllte die Steine mit Fertigbeton.
Hierbei ist anzumerken, das lt. Aussage des Betonwerkes der Einsatz einer sog. Fallbremse in Deutschland wohl gesetzlich verboten ist, da es beim Fahren eines Stoppers (Verstopfung im Rohr der Betonpumpe) wohl schon zu tödlichen Unfällen gekommen ist. Der Pumpenfahrer pumpte also auf der kleinsten möglichen Stufe den Beton in die Steine, was auch zum allgemeinen Erstaunen recht reibungslos funktionierte. Lediglich an 2 Stellen der Poolaussenmauer kapitulierte das Styropor vor dem doch immensen Betondruck, eine provisorische Abschalung an den betroffenen Stellen brachte jedoch das gewünschte Ergebnis. Am Ende stand der Pool, ich sah nur aus wie ein Schwein (und dreckiggemacht habe ich mich auch noch :-) ... )

4 Tage später (11.08.2008) habe ich nun vor, mich an der Aussenwand mir der Wurzelschutzfolie zu Vergnügen und danach den Garten wieder in einen einigermassen ansehnlichen Zustand zu versetzen.

Stand 05.09.2008: Es ist vollbracht, der Pool steht und hat Wasser drin.. Es fehlt nun noch die Terrasse, aber dank tatkräftiger Familienhilfe bin ich optimistisch, das auch dieses Teilstück bis Ende der Woche erledigt ist. (Fotos folgen)

Stand 01.07.2009 (1. vollständige Saison):

Seit dem 04. April habe ich dieses Jahr Badebetrieb, das Wasser ist dank der Solarheizung mit Solarregelung (Solar-RIPP, absolut top!) die ganze Zeit nicht unter 23°C gefallen, seit 2 Tagen haben wir sogar die 30°-Marke geknackt !!!

Seit einer Woche habe ich nun auch die Gegenstrompumpe mit 90m³/h montiert, so dass ein endloses Schwimmen im Pool möglich ist. Meine Tochter hat den Pool zwischenzeitlich bereits in ein \"Hafenbecken\" für ihr Segelboot verwandelt :-)

88947

89045

89110

Iso Massiv Becken 7,0 x 3,0 x 1,5 m

2 x 25 W LED Scheinwerfer

Bodensprudel über 2. Bodenablauf und Seitenkanalverdichter

Beckenumrandung aus Maseranduba Holz

Baubeginn am 19.04.2009 und Fertigstellung am 04.07.2009 (in Eigenleistung am Wochenende)

89351

89682

Trotz einiger Sonderwünsche tadellose und super kompetente Lieferung – besten Dank an das Pooldoktor-Team! Denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen...:

89761

Poolgröße 6,00x3,00x1,20
Iso-Massiv mit Pumpenschacht
Baubeginn 20.04.2009
Anbaden 06.06.2009
Fertigstellung Pool-Umgebung 08.08.2009

89507

Nachdem unser Hund 2 mal den Plastikpool zerbissen hat, haben wir uns für einen massiven Pool entschieden...die Kinder danken es uns.

Der Pool ist 6 Meter lang, 3,75 Meterbreit und zwischen 1,20 und 1,50 Meter tief!

Bei der Firma Pooldoktor möchte ich mich, für die Top Unterstütung, bedanken.

89764

Unser Schwimmbad!
Nach sechs Wochen Bauzeit komm nun der angenehme Teil. Entspannen und genießen.

Oft Freunde einladen - Es ist doch viel schöner, wenn man den Spass mit anderen teilen kann!!      (7x3,5m ISO Massiv)

89833

Wir haben unser Projekt Anfang April 2009 gestartet und konnten aufgrund des tollen Wetters schon Ende Mai 2009 in unserem Pool schwimmen. Natürlich ist noch nicht alles rundherum fertig, aber wir genießen schon jetzt das tolle Gefühl im eigenen Pool. Wir haben uns für ein 8x4m großes Becken mit Eckeinstieg und einen Saltchlorinator SMC20 entschieden. Demnächst werden wir den Granit für die Poolumrandung verlegen.

Kurz zusammengefasst unsere Bauerfahrungen:

Sehr positiv zu Erwähnen ist die Hilfestellung von Hrn.Wunder während der Bauphase und was für uns noch viel wichtiger ist, auch danach bei Unklarheiten, welche einem Laien passieren können.

Der Poolaufbau mit den Styroporsteinen, sowie der Einbau der Schwimmbadtechnik, die Verklebung der Rohre, Schläuche und Fittinge ist recht einfach und positiv zu erwähnen.

Aufpassen sollte man bei der Befüllung der Steine mit Fertigbeton: Ordentliches Sichern der Scheinwerfer und Einbauteile, Fallbremse, Pumpenfahrer der sein Handwerk versteht.

Verlegung der Folie durch die Fa. Blitzpool war sehr professionell und einwandfrei ausgeführt.

Zum Abschluß muss man noch erwähnen, dass man neben den fixen Kosten für das Poolmaterial nicht das Baumaterial (Kleber, Styrodur, ...) und das Drumherum (Aushub, Rollschotter für Hinterfüllung, ...) preislich vergessen sollte. Da kommt schon noch einiges dazu.

89802

Haben nach ca. 8 Wochen unser Schwimmbad eingelassen, nach erfolgreicher Bewältigung folgender Bauetappen:

  • Baggern: ziemlich schnell erledigt
  • Bodenplatte betonieren: mit Pumpbefüllung, auch recht flott
  • Poritsteine zusammenstecken wie beim Lego spielen (allerdings kleine Startschwierigkeiten)
  • Bewährung mit Eisen
  • Einschalen der Seitenwände, damit mit der Betonierung des 5 cm Kranzes (zum Ausgleich für die 5 cm Dämmung am Beckenboden) begonnen werden kann.
  • Befüllung der Seitenwände und gleichzeitig wird die Decke des Technikschachtes mitbetoniert.
  • Austrocknung und gleichzeitig Verrohrung / Installation der Schwimmbadtechnik
  • Einsetzen der Stiege und Hinterfüllen des Beckens (guter Tipp: Hinterfüllung der Stiege mit Beton anstatt der Verwendung von Schalsteinen!)
  • Verkleben der Rohre und Installation der Pumpe im Technikschacht
  • Die Poritsteine und der Poolboden werden innen vernetzt
  • Anbringen der Schiene für die Poolfolie
  • Leider haben wir die Leerverrohrung für unsere tolle Pool- LED zubetoniert, da mussten wir dann noch einmal durch den Beton bohren....
  • Einhängen der Folie (das hat uns ein bisschen gefuchst, drei Versuche waren notwendig :-(

Dann haben wir es aber doch noch geschafft :-) PLATSCH

Der Pooldoktor hat nicht nur einen guten Preis, sondern auch viel Know How (vorausgesetzt, man erwischt ihn einmal...:-)

89855

Poolbeschreibung L. H.  Lochau

Hallo Herr Wunder,

spät aber doch sende ich ihnen eine Beschreibung meines Pools und lege noch eine CD mit Fotos bei, die sie gerne aussuchen und bei Bedarf auf ihre Homepage stellen können.

Baubeginn: April 2009

Bauzeit: 4 Wochen

Füllung: Salzwasser

Technik: Filteranlage Lacron mit Pumpe Supastream, Salz - Chlorinator, pool Basic

PH-Steuerung,
ca. 9m2  Solarripp Kollektoren.

2 Einbauscheinwerfer

Ausführung: reines Betonbecken (Betongüte B7) Wandstärke 25cm. Keine Folie

Fließen oder Anstrich, eigener Technikraum am Pool

Pool-Innenmaße: Länge 11,45 Breite 3m Höhe 1,5m (Wasserstand bei ca. 1,42m)

Sonstiges: Rollabdeckung, Betonstiege mitbetoniert, Komplettleerung im Winter

Pool am Hang, westseitig außen mit Wein bewachsen, südseitig Solarripp, ostseitig zum Haus Holzliegefläche aus IPE ca. 4mxll,5m, nordseitig Bambus.

Ich möchte mich nochmals für ihre professionelle Unterstützung bedanken. Alles hat immer gepasst und auch die Lieferungen waren top. Sollte ich einen ihrer Kunden bei einer ähnlichen Ausführung Weiterhelfen können, dürfen sie sich gerne bei mir melden.

Danke und schöne Grüße vom Bodensee

89893

Rechteck-Pool 6,00 x 4,00 x 1,50 m mit Römischer Treppe
(in Eigenbau)

Bauzeit des Pools: April 2009 bis Mai 2009
Anbaden am 01. Juni 2009 - 15°C klirr, mußte aber sein
Außenanlagen : Juni 2009 – …

Bodenplatte aus Stahlbeton d = 25 cm
Wände aus ISO-MASSIV-Steinen

Römische Treppe Eigenbau aus Beton mit 4 Luft- / Massagedüsen im Sitzbereich

Gegenstromanlage 75m³/h

Auskleidung mit Schwimmbadfolie 1,5 mm

Wir sind noch nicht fertig, aber der Spaßfaktor liegt jetzt schon bei 100%

 

89904

Vom runden Aufstellpool zum Ferienparadies !

Beginn der Arbeiten 15.10.2008 -- Fertigstellung 15.06.2009

89912

Hallo lieber Besucher!
Heute, 11.6.09,  ist ein Regentag - somit Ruhe auf der Baustelle und Zeit, endlich die Bilder hochzuladen und einen Statusbericht zu geben:
Am 14.4.09 haben wir aus Linz unsere Technik-Teile abgeholt und am 17.4. stand bereits der Bagger bei uns im Garten. Am Abend wurde zügig der Schotter eingebracht. Sowohl bei Schotter (ca. 30cm) als auch der bei der Betonplatte (Faserbeton, ca. 28 cm) sind wir auf Nummer sicher gegangen.
Dann ging es eigentlich ganz schön zügig voran.
Wir haben uns entschieden, die Technik im Keller unseres Hauses aufzustellen. Damit war natürlich ein langer Weg für die Zuleitungen erforderlich (ca. 12 lfm). So haben wir den Technikraum auch nur 90 cm breit und 150 cm hoch gemacht. Aber Hr. Wunder hatte natürlich auch hierfür die richtigen Infos. Technik im Keller? Man wird ja nicht jünger, und mit 60 in einem relativ engen, niedrigen Schacht Wartungsarbeiten verrichten - naja, der Gedanke gefiel mir halt nicht. Wer die Technik neben dem Becken installiert, ein Tipp: macht euch den Raum breit und hoch (besser mehr als 150 cm hoch) !!!

Wir haben die *** mittels Pumpe befüllt - ein bisschen teurer, aber wesentlich schneller. Und die Güte des Betons ist auch nicht zu verachten. Befüllung bis 150cm: durchaus alleine - ohne Profi - zu bewältigen, aber: die ***-Wände auf allen Seiten mit DOKA-Platten o.ä. abstützen. Dann kann man ohne Sorgen in 3-4 Durchgängen befüllen. Man merkt schon, wie die Steine bei Befüllung beweglich werden.

Aufgrund unseres Höhenunterschieds im Garten mußten wir einiges an Niveau angleichen. Darum sind wir auch noch nicht ganz mit unserem Becken fertig. Das Einhängen der Folie folgt in den nächsten Tagen. Dann steht dem Vergnügen eigentlich nichts mehr im Wege !

17.6.09:
So, nun ist die Folie eingebaut und das Wasser bereits eingelassen. Das Befüllen war nach ca. 13 Std. erledigt. Ich konnte es mir nicht nehmen lassen, den ersten Sprung ins neue Glück zu wagen. Die 16° Wassertemperatur (siehe Beweisfoto) waren zwar etwas frisch, aber eine echter Kerl .....

17.7.09: Wir haben fertig !

Exakt drei Monate nach Baubeginn ist unser Projekt abgeschlossen.

PS: Auf jeden Fall großer Dank an alle, die uns bei unserem Projekt bisher so toll unterstützt haben - auch hierfür muß Zeit sein:

Pooldoktor/Linz;
Fa. Tarrody/Transporte/Wulkaprodersdorf;
Fa. Schneeberger/Beton/Steinbrunn;
Raiffeisen Lagerhaus Mattersburg;
Elementecenter-Lagerhaus/Wulkaprodersdorf;
Tischlerei Hausensteiner/Walbersdorf-Mattersburg;
Fa. Werfring Schlosserei/Marz

90171

Nachdem der alte Pool, ein 30 Jahre altes Stahlwandbecken ausgedient hatte, haben wir uns entschlossen einen Pool von Pooldoktor in Selbstbauweise zu errichten. Nach reiflichen Überlegungen und stundenlangem Studium der Pooldoktor`schen Homepage haben wir uns für ein *** Becken mit Römertreppe entschieden! Nach dem Abriss des alten Beckens ging es sofort ans betonieren der Grundplatte. In der Zwischenzeit ging die Bestellung an Pooldoktor und nach dem Aushärten der Grundplatte war die Lieferung schon bei uns.  Das Aufstellen des *** Mantels war ein Kinderspiel. Die letzten Betoneisen wurden verlegt und verdrahtet und schon wurden die Steine mit Beton ausgefüllt. Während der Aushärtungszeit erledigten mein Sohn und ich die Verrohrung und die elektrischen Installationen. Zwischenzeitlich stand mir der Pooldoktor des öfteren mit guten Ratschlägen zur Seite. Nachbem nun auch die Römertreppe untermauert und hinterfüllt war, die Gartenarbeiten erledigt wurden und der Beton ausgehärtet war, wurde der Foliensack ohne Probleme eingehängt, Skimmer, Düsen und Unterwasserscheinwerfer montiert und zu letzt die Abdeckplatten aufgebracht. Nun musste ich noch die Umrandung der Römertreppe betonieren, eine selbst gebaute Einstiegshilfe anbringen sowie die Rollabdeckung mit der Isoliematte montieren und somit war am 1. Juni der Pool fertig.

Unser Pool befindet sich auf der Süd Seite des Hauses in einer nach Westen hin geneigten Hanglage in über 1000m Seehöhe mit Blick auf den nur wenige Kilometer entfernten Gipfel des über 3.500m hohen Zuckerhütl und den übrigen Gipfeln der Stubaier Alpen.

Trotz der hochalpinen Lage und des sicherlich nicht idealen Badewetters, hatten wir bis jetzt immer eine Wassertemperatu zwische 21° und 26°C. Und das ohne zusätzliche Heizung, nur mit der aufrollbaren Noppenfolie!

Alles in Allem ein qualitativ hochwertiger Pool mit extravagantem Aussehen, ein Schmuckstück für den Garten und ein Genuß für die ganze Familie!

90288

Ich und mein kleiner Bagger, leider konnte kein grosser in meinen Garten,

42 m Pumpenwagen knapp über unseren Kamin

die Bodenplatte war ruck zuck fertig

dann begann das Lego spielen

und so schauts nach dem betonieren aus,

Stiege gespachtelt, Boden isoliert,

dann kam die Folie, für mich eine kleine Pause,

Wasser marsch, dem Brunnen sei dank, keine 12 Std. und 40000 Liter waren drinnen!

Kleine unaufmerksamkeit von mir, nehmt NIE einen 13 mm Bohrer für die Kunststoffrohre, am besten einen Schälbohrer! Sonst müsst Ihr auch ins 15° kalte Wasser rein ( war AR...kalt) und kauft gleich die Winterstopfen für die Einströmdüsen, kosten nur ein paar € und helfen bei Notfällen eine Überschwemmung zu verhindern!

Der Technikraum ist mir ganz gut gelungen, an der Optik arbeite ich noch:

Kleiner Komentar von mir: Bei der vom Pooldoktor empfohlenen Salzanlage war ich sehr skeptisch ( bin kein Meerbader), aber jetzt bin ich froh eine zu besitzen, kombiniert mit dem PH Regulator eine fast wartungsfreie Anlage! Der Doktor weiß wovon er spricht!

Meine Familie ist mit meiner Arbeit auch zufrieden!

Und so schauts heute aus, 7 mal 4 meter reines Badevergnügen, fehlt nur noch der Rasen

lg

Markus

90448

Sich zuhause, zuhause fühlen!

Unser neuer Pool ist jetzt das Tüpfelchen auf dem i.

Danke für die professionelle Hilfe, hätte nie gedacht, dass Ösies.....

Beste Grüße aus Südschweden!

90737

*** Swimmbecken 7,0 x 3,5 in Jyderup auf Seeland in Dänemark.

Bauzeit; 29. Mai 2009 bis 28. Juli 2009 mit viel Hilfe von guten Freunden.

Die schönste Investierung zeit vielen Jahren.

91059

Nach langem Überlegen und einem tollen Beratungsgespräch bei Hr. Wunder haben wir uns im April 2009 entschlossen, den Poolbau zu wagen. Wir entschieden uns für ein Iso-Massiv-Pool der Größe 300 x 600 x 150 komplett mit Saltmaster, Gegenstromanlage und Überdachung. Der Platz im Garten fürs Pool war schnell gefunden, jetzt mussten noch alle erhaltenswerten Pflanzen gerettet werden und dann gings am 13.5.2009 los mit Ausbaggern. Nach dem Baggern sah unser Garten aus wie eine Mondlandschaft - aber wir haben auch unter dem zukünftigen Terrassendeck, das den Pool umranden soll, die Erde abgegraben, um einen ordentlichen Untergrund zu schaffen. Die Lieferungen vom Pooldoktor erfolgten auch schon pünktlich in der folgenden Woche und flugs war unsere Garage in ein Pool-Lager verwandelt! Weiter gings mit der Schalung für die Bodenplatte, die am 28.5.2009 betoniert wurde (mit Faserbeton: extreme Arbeitserleichterung, da die Armierung mit Baustahlmatten so entfallen konnte). Nach kurzer Trockenzeit begann das \'Lego für Große\'! Die Iso-Massiv-Steine sind wirklich leicht zu bearbeiten und zu versetzen. Da wir diese auch wieder mit Faserbeton füllen wollten, fiel auch hier die waagrechte Armierung mit Betoneisen weg, nur die senkrechten Eisen mussten natürlich sein. Nach dem Vorbereiten der Einbauteile (der rote Kübel passt perfekt, um dem Einbausatz der Gegenstromanlage zusätzlichen Halt zu geben), der Schalung für den Betonkranz und der Technikraumdecke konnten wir am 12.6.2009 die Steine befüllen, ebenfalls wieder mit Lieferbeton mittels Betonpumpe. Wichtig: Fallbremse nicht vergessen!! Und das Füllen klappte ganz hervorragend! Wir hatten die Styroporsteine von allen Seiten gut abgestützt und so blieb alles auch wo es sein sollte! Bevor wir nun mit Technik & Co starten konnten, brauchte es eine etwas längere Trockenzeit. In der Zwischenzeit wurde unser Wohnzimmer zum Trainings-Technikraum und Ende Juni begannen wir mit dem Verspachteln der Seitenwände. Da jedoch das Wetter umschlug und es täglich Regen gab, versteckten wir unsere Poolbaustelle kurzerhand unter unserem Partyzelt, um es vor den sintflutartigen Regenschauern zu schützen. Diese provisorische Schwimmhalle ermöglichte es uns zügig weiterzuarbeiten: Boden spachteln, Einbauteile vorbereiten, Technikraum gestalten. Nach einigen Nachtschichten konnten wir endlich am 11.7.2009 das Vlies und die Folie verlegen und mit dem Füllen (ja: endlich Wasser!!) beginnen. Den Boden haben wir auch super faltenfrei bekommen: wir haben so 4-5 cm Wasser eingelassen und sind einkaufen gefahren und nach ca. 4 Stunden liess sich die Folie wunderbar glatt streifen! Am nächsten Tag wurde unser Pool komplett gefüllt - bei 16 Grad kaltem Wasser half der Tauchanzug beim Komplettieren der Einbauteile. Und jetzt kann der Sommer kommen!!! Jetzt sind wir gerade beim Zuschütten mit Schotter und demnächst folgen die Umrandung mit den Granitsteinen sowie die Überdachung! An 2 Seiten des Pools kommt noch eine Steinmauer. Das Terrassendeck, das wir mit WPC-Holz geplant haben, kommt erst im nächsten Frühjahr dran, wenn sich der Untergrund gefestigt hat! Die Zusammenarbeit mit Hr. Wunder und dem Pooldoktor-Team klappt ganz hervorragend! Herzlichen Dank für die prompten Lieferungen und die tolle Unterstützung! Zum Schluss: Vielen herzlichen Dank an unsere fleißigen Helfer und sorry an alle, die uns während der heißen Bauphase schon vermisst haben!

Wir haben eien Iso Massiv Pool, und leider spielt das Wetter nicht ganz mit. Aber wir sind sehr glücklich dass wir Ihn haben.

91232

Träume können wahr werden!

Als wir Anfang 2008 mit unserem Hausbau begonnen haben, haben wir Aushub und Bodenplatte des Pools gleich mitgemacht, dadurch hatten wir jetzt ein großes Problem weniger.

Wir haben uns für ein  Iso-Massiv Set,

3,25m x 6,25m x 1,45m mit römischer Polyestertreppe

entschieden.

Wir haben zuerst die Treppe aufgestellt und die *** dann angebaut und gleich mit Eisen und Gewindestangen verschraubt.

Den Beton füllten wir mit einem Pumpenwagen ein, das war zwar um einiges teurer, dafür war alles in einer Stunde erledigt. Danach alles innen verspachtelt, den Boden mit 5cm XPS isoliert, und ebenfalls verspachtelt. Alles mit Vlies ausgekleidet, den Boden sogar zweimal (ist jetzt herrlich weich und kein Vergleich zur „harten“ Polyestertreppe).

Vor dem Einhängen der Folie hatten wir große Angst, wegen den Falten, die war aber unbegründet.

Wir waren sechs Personen und nach 20 Minuten hing sie fast Faltenfrei. Die restlichen kleinen Falten an den Wänden verschwanden beim Füllen.

Zwischen den einzelnen Schritten gab es natürlich etliche Anrufe beim Pooldoktor, um auch auf Nummer sicher zu gehen, war ja schließlich unser erster Pool

Bei dieser Gelegenheit nochmal ein

herzliches Dankeschön

an die Herren Wunder, die stets mit Rat zur Seite standen. Mit solcher Unterstützung kann auch der „Dümmste“ ein Pool selbst bauen.

(Was meine Telefonrechnung beweist)

Wir haben zwar noch keine Umrandung und noch nicht zugeschüttet, aber wir können schon herumplanschen, was bei diesen Temperaturen das Wichtigste ist.

Wir sind froh, dass wir uns für ein Selbstbau-Pool entschieden haben und würden es sofort wieder tun, das Gefühl ist sicher anders, als wenn man ein fertiges Polyesterbecken geliefert bekommt!

Die Technik steht bei uns im (Wohn)Keller, was vielleicht ein Fehler war. Obwohl wir eine extra leise Pumpe bestellt haben, haben wir eine „Waterco“ bekommen, die man sogar im Schlafzimmer im 1.Stock hört. An schlafen ist bei Ihrem Betrieb nicht zu denken, was bei uns ein Problem ist, da ich im Schichtdienst bin, also manchmal auch untertags schlafe!

91266

Pool direkt am Haus, mit den Maßen 6,00-3,00 Oval mit kleiner Römertreppe.

91666

Pool von H. Jablic, Sarajevo, BiH

92010

P>Eigentlich sollte es nur ein einfacher Pool werden... .

Nach fünf Wochen Bauzeit ist ein Teil des Gartens komplett neu gestaltet und aus dem einfachen Pool ist auch etwas komplexeres geworden

Iso-Massiv 7,00m x 3,50m

Massage-Relaxtreppe 3,00m x 1,70m (Gekoppelt über Gegenstrompumpe)

Gegenstromanlage Bomba 2,2 kw

Wärmepumpe THP 12

Salz-Chlorinator SMC 20

Randstein Marmorsand

Technik und Pumpen Kellereinbau

An dieser Stelle schon mal besten Dank an das Pooldoktor-Team. Alles hat bestens geklappt von der Beratung über Bestellung, Lieferung und Informationsaustausch bei technischen Fragen !!!

 

92030

Ein kleiner Pool mit Iso Massivsteine: 5 x 3 m

92351

Nach 3 Monatiger Planungsphase und 8 Wöchiger Bauphase ist unsere Wellnessoase (Pool 3 x 6 m) ein Treffpunkt für die gesamte Familie geworden!

Vielen Dank an das gesamte Pooldoktorteam für die tolle Unterstützung!

92551

92760

Urlaub vor der eigenen Haustüre. Ideale Wellnessoase für die gesamte Familie.
Anbei sind Fotos vom Aushub bis zum fertigen Pool.

92816

ISO Massiv Becken.

Ende August 2009 rückte der Bagger an und das Projekt nahm seinen Lauf. Bis in den Winter wurden die Innenwände des Beckens genetzt, gespachtel und aussen hinterfüllt.

Ab März 2010 wurde fleissig weitergebastelt und Anfang Mai hieß es Wasser marsch. Nun standen noch die eigentlich schweißtreibendsten Arbeiten an. Das Rundherum sollte mit einer Holzterrasse und Pflasterung, auf einer Ebene zum Becken, die Vollendung sein.

Wir finden, unser Werk ist ganz schön geworden und wir sind sehr zufrieden. Kleinigkeiten wie Dusche etc. werden demnächst fertiggestellt.

Die Wasseraufbereitung erfolgt mittels Salzanlage und PH Regelung automatisch. Funktioniert ausgezeichnet und ich habe außer dem wöchentlichen Rückspülen keine Arbeit damit. Auch ist das Wasser selbst sehr angenehm - ich war selbst überrascht.

Die eine oder andere Frage während dem Bau wurde vom Pooldoktor Team stets fachmännisch beantwortet.

Danke.

92817

Hallo liebe Poolfreunde!

Vorigen Sommer hab ich mich entschlossen, mein kleines Eldorado um einen Pool zu bereichern. Es fing dann im September eigentlich recht harmlos mit einem Bagger an.

Bis sich dann ein ganzer Gebirgszug auftat. 

Der Poolbau selbst ging recht schleppend voran - und so passierte es, dass die Baustelle nun - fast fertig - eingefroren ist. 

Wir müssen jetzt auf das Frühjahr warten, um weiter bauen zu können. 

Hier ein paar Bilder: 

heute ist es 07. 05. 2011 und ich kann es kaum glaube - aber ich war heute im Wasser - allerdings das erste mal unfreiwillig :-) samt gewandt und schuhen !!!!! man gat mich reingeschmissen zur feuertaufe - am foto sieht man mich allderings schon feiwillig schwimmen :-))))

Erfahrungsberichte unserer Selbstbau Kunden !

Ideen sammeln & aus Erfahrungen unserer Selbstbau Kunden lernen!

Styropor Pool:

Erfahrungsberichte Styropor Pool Teil 1

Erfahrungsberichte Styropor Pool Teil 2

Erfahrungsberichte Styropor Pool Teil 4

Erfahrungsberichte Styropor Pool Teil 5