id="page_418">
Zum Inhalt springen

Treppen, Stufen u. Leiter - so gelingt der Einstieg in den Styropor Pool

Sie selbst haben die Wahl wie ihr Pool aussehen wird und dabei ist der Einstieg bzw. die Treppe eine wesentliche Entscheidung. Es gibt 3 beliebt Möglichkeiten wie sie ihren Einstieg planen können.

LEITER
Die preiswerte Möglichkeit ist über eine Leiter. Das bedeutet auch, dass sie einen auf Maß produzierten Foliensack (0,8mm bis 1,0mm) in der Farbe ihrer Wahl einhängen können. Anleitung siehe unten.

POLYESTERTREPPE
Wenn sie nicht auf Stufen verzichten möchten, aber trotzdem etwas sparen möchten, dann empfehlen wir die Verwendung einer Polyestertreppe. Eine Polyester- oder Acryltreppe ist ein fertiges Element, welches in eine dafür vorgesehene Öffnung in der Poolwand montiert wird – mit dieser Treppe kann später ein fertiger Foliensack verbunden werden und ist in sich komplett abgedichtet.

GEWEBEFOLIE
Betonstufen - Sie Schalen und betonieren Stufen, welche man später mit 1,5mm Gewebefolie verkleiden lässt – hierbei sind Profis am Werk dh. ein Partnerfirma kommt zu ihnen und verschweißt Vorort die Gewebefolie Alkorplan 2000 in der Farbe ihrer Wahl. Vorteil: Viele Kunden realisieren erstaunlich vielseitige Treppen mit integrierten Massagebänken – das ist alles nur mit Gewebefolie möglich!

Zur Info – Man kann die Treppen einerseits komplett Schalen oder aber die Styroporsteine für den Stufenbau verwenden. Die Steine der Stufen werden jeweils in Reihen pro Stufe vom Boden gestaffelt und in der Höhe bei Bedarf angepasst.  1 Stufe wird mit Beton ausgegossen - die 2, 3te und 4te Stufe werden mit Kies befüllt und ganz oben mit 15 cm Betondeckung ausgefüllt. Wichtig ist aber, dass wenn Sie Styroporsteine verwenden, die Stufen an der Vorderseite um 5 cm gekürzt und mit Brett abgeschalt werden, damit später eine feste Betonkante entsteht – so werden die Stufen auch trittfest und man spart trotzdem eine aufwendige Komplettschalung. Auf das Eisen in den Treppen nicht vergessen! Die Massagebänken müssen nicht komplett mit Beton gefüllt sein – oft wird nur die vordere Reihe und dahinter wird mit Kies aufgefüllt = wesentlich weniger Beton.

treppe-1.jpg
Einbau einer Polyestertreppe
treppe-2.jpg
Treppenstufen mit Styroporsteinen
treppe-3.jpg
Treppenstufen mit Betonschalung

Fertiger Foliensack oder Gewebefolie?

Welche Wahl sie letztendlich treffen ist natürlich auch eine Glaubens- bzw. Budgetfrage und ob sie sich das Einhängen einer fertigen Folie selber zutrauen! Ein fertiger Foliensack 0,8-1,0mm hält je nach Pflege 12-15 Jahre. Viele Kunden mit Gewebefolie haben hingegen die Folie bis zu 20 Jahre. Es ist natürlich eine Frage der Optik – weil Bleichungen oder Verschmutzungen einen dazu veranlassen die Folie zu tauschen. Dass die Folie die Weichmacher verliert oder undicht wird, passiert meist viel später und ist selten der Tauschgrund.

Man soll vor allem auch an die Folgekosten denken – einen fertigen Foliensack tauscht man in 10 Jahren um ca. 1000 EUR währen eine Gewebefolienverlegung durch Profis je nach Größe 3000 – 4000 EUR kostet.