Zum Inhalt springen

Wo platziere ich am Besten die Pool Technik? Technikschacht bauen?

Die Filteranlage kann auch in bis zu 10 Meter entfernte Keller und in bis max. 1,5 m höher als das Wasserniveau des Pools gelegene Räume/Gartenhäuschen etc. platziert werden. Schwimmbadpumpen sind selbstsaugend, dh. im Gegensatz zu Gegenstromanlagen Pumpen muss das Wasser nicht von selbst zufließen. Entfernungen bis max. 20 Meter schafft man durch größere Leitungsquerschnitte DA 63.

ABER – Generell wählt man nach Möglichkeit sehr kurze Wege bzw. baut einen dem Pool angrenzenden Technikschacht, dann je weiter/höher die Wege desto komplizierter und auch teurer wird es. (stärkere Filteranlage, größere Leitungen) Keine Sorge… in dieser Anleitung finden sie weiter unten Zeichnungen, wie man die Verrohrung für Technikschacht, erhöhtes Häuschen oder Keller richtig durchführt.
An diesem Punkt, also vor dem Bauvorhaben, interessiert uns vor allem was es baulich zu berücksichtigen gilt – je nach Platzierung der Technik benötigen wir:

  • Mindestens 4 Stück DA50 Rohrleitungen (Skimmer, Bodenablauf, 2 x Einlaufdüsen Leitungen) vom Becken sind zur Filteranlage vorzubereiten. Ein Flex- Klebeschlauch DA 50 eignet sich dazu sehr gut, mind. 80 cm in der Erde verlegt (Frosttiefe). Sie können auch eine Leerverrohrung wählen, wo sie später die DA50 Rohre einlegen.
  • Sollte im Filterraum (Keller) kein Kanalanschluss bestehen ist eine zusätzliche 5.te Leitung nach Außen zum Kanal oder Sickerschacht notwendig.
    INFO: Es ist KEIN Gefälle zum Kanal notwendig, da die Filteranlage das Schmutzwasser zum Kanal drückt!
  • Frischwasserleitung für Dusche oder zur Befüllung des Pools gleich einplanen.
  • Leerrohre für Kabelverbindung etwaiger Scheinwerfer und Gegenstromanlage (400 Volt) vorsehen.

Besonderheit bei erhöhter Filteranlage:

Ein Schacht für die Entwässerung der Rohre ist bei erhöhter Technik trotzdem unbedingt notwendig! Entweder am Becken oder beim Haus. Größe: CA. 100 x 100 x 100 cm. Warum? Man muss die Rohrleitungen im Winter entleeren können, in diesem Schacht befindet sich der tiefste Punkt und Ablassventile zum Entleeren – Frostgrenze ist 70cm.. alles darüber gefriert im Winter! Bitte beachten sie auch, dass in den Saugleitungen (Skimmer, Bodenablauf) unbedingt Rückschlagventile eingebaut werden – das geschieht auch im tiefsten Punkt im kleinen Schacht.

Tipp! Bei Einbau einer Gegenschwimmanlage muss ohnedies ein Schacht für die Pumpe am Becken erstellt werden und kann gleich zur Entwässerung dienen – ev. Vormontagesatz einplanen.

Wir empfehlen den Bau eines Technikschachts!

Vorteil:  Die Nähe am Becken bringt kurze Montagestrecken und einfache Kontrolle.

Die Zugänglichkeit der Rohrverbindungen bei Undichtheit ist sichtbar um eventuelle auftretende Fehler / Klebestellen später zu korrigieren. Eine Technikschacht mit der Höhe von 150 cm ist ausreichend hoch um im Sitzen auf einem z.B. Hocker die Technik (6-Wegeventil) zu kontrollieren. Manche senken die Bodenplatte des Schachts auch um 30-60 cm ab für eine größere Stehhöhe. Dies macht Mehraufwand denn man auch überlegen sollte.

Link zu den Pool Bauplänen & Skizzen


Ausreichende ENTWÄSSERUNG unbedingt notwendig

Wir empfehlen einen Pumpensumpf im Technikschacht – siehe Pläne im Internet – dort läuft das Wasser entweder über eine Drainage/Untergrund ab oder eine Tauchpumpe schaltet über einen Wassersensor ein und pumpt das Wasser ab.

Ausreichende BELÜFTUNG des Technikschachtes daher vorsehen.

Wir empfehlen einen luftdurchlässigen Schachtrost bzw. -deckel. Der Regen kommt zwar in den Schacht - wird aber durch eine Entwässerung (Pumpensumpf) in der Bodenplatte gleich wieder entwässert. Diese große obere Öffnung schafft der Technik eine ausreichende Belüftung. Ständige Feuchte von nicht ausreichend belüfteten Schächten durch Kondensation schadet den Pumpen (Lagerschäden) und die elektrischen Geräte. Ohnedies wird oft eine Schwimmbad-Überdachung geplant und da benötigt man sowieso einen zusätzlichen Bereich zum Verschieben der Module hinter dem Becken. Zusätzlich kann man in sich gegenüberliegenden Wände z.B. 10cm KG-Rohre (eines oben/eines unten) an den Seiten des Technikschachts einbauen – das verbessert die Luftzirkulation und verhindert dauerhaft Kondensation bzw. Rostbildung.

Der Technikraum sollte eine Wärme – u. Feuchtigkeitsisolierung enthalten – darum gleich mit Styroporsteinen mit bauen. Damit haben sie schon eine gute Dämmung.

Größe Technikschacht: Beckenbreite x 125 cm Tiefe Innenlichte ODER mindestens 200 x 125 cm

Die Öffnung des Deckels/Rosts sollte zumindest 75 x 75 cm sein (Filterkessel muss da durch) BESSER 80 x 80 cm !

Wir führen die beliebten Schachtroste in 75 x 75 und 80 x 80 auf Lager! 

Link zu den Technikschacht - Rosten bzw. Schachtabdeckungen

technikschacht-deckel.jpg
pool-technikschacht.jpg