id="page_462">
Zum Inhalt springen

Der Überlaufpool ist neben dem Pool mit Skimmer eines der am weitesten verbreiteten Pool-Systeme. Dabei hat das Überlaufpool eine oder mehrere Überlaufrinnen am Poolrand, die für die Regelung des Wasserstands und Reinigung des Wassers zuständig sind. Aufgrund der komplexeren Technik im Überlaufpool, ist diese Pool-Art aber meist teurer als ein Pool mit Skimmer.

Überlaufpool ohne Überlaufrinne gesucht?

Bei High Level Pools ist die einseitige Überlaufrinne unter dem Randstein versteckt. Das sorgt nicht nur für eine elegante Optik, sondern verringert auch den Reinigungsaufwand.

Wie funktioniert ein Überlaufpool?

Ein Überlaufpool hat im Gegensatz zum Skimmer-Pool keinen Skimmer. Stattdessen kommen Einlaufdüsen und eine oder mehrere Überlaufrinnen zum Einsatz. Dabei sorgen die Einlaufdüsen für eine Längsdurchströmung des Wassers. Auf der gegenüberliegenden Beckenseite der Einlaufdüsen befindet sich die Überlaufrinne. Durch die Überlaufrinne läuft das Wasser anschließend in einen Schwallbehälter der wie ein Ausgleichstank funktioniert. Im Schwallbehälter befinden sich Sonden die den Wasserstand darin messen und diesen an die Filterpumpe weiterleiten. Bei einem niedrigen Wasserstand im Überlaufpool wird durch die Filterpumpe automatisch Wasser nachgefüllt.

Vorteil eines Überlaufpools

Durch die niedrige Wasserkante lässt sich bei einem Überlaufpool die Optik eines „Infinity Pool“ erzielen. Damit ist gemeint, dass sich der Beckenrand (fast) auf dem selben Niveau wie die Wasseroberfläche befindet. Das sorgt für eine elegante Optik im Garten.

Nachteile eines Überlaufpools

Überlaufpools sind teurer als Skimmer-Pools, da die Technik komplexer ist als bei Pools mit einem Skimmer. Preistreiber sind dabei vor allem der Schwallbehälter und die Steuerung des Pools.

Da das Überlaufpool und der Schwallbehälter eben sein müssen, ist vor dem Bau eine Nivellierung erforderlich. Die Umsetzung der Nivellierung erfordert Know-how und daher meist ein professionelles Unternehmen. Dadurch ist das Überlaufpool kein Pool für den Selbstbau.

Überlaufpool ohne Überlaufrinne

Gewöhnliche Überlaufpools wirken optisch – aufgrund der Überlaufrinnen am Beckenrand – häufig wie Freibäder. Um das zu vermeiden gibt es High Level Pools. Bei diesen Überlaufpools ist die Überlaufrinne unter den Beckenrandsteinen versteckt. Dadurch wirkt es noch eleganter als bei Pools mit Überlaufrinnen.

Zudem sinkt der Reinigungsaufwand, da man die versteckte Überlaufrinne viel seltener reinigen muss als eine herkömmliche Überlaufrinne die man wöchentlich reinigen sollte.

Überlaufpool mit einseitiger Rinne
Die Düsen drücken das Pool Wasser in die gegenüberliegende Überlaufrinne!
Überlaufpool mit schmale Rinne unter dem Randstein
Unter dem Randstein sitzte eine schmale einseitige Überlaufrinne. Vorteil! Hoher Wasserstand - keine unschönen brüchigen PVC Rost Überlaufrinnen!
Überlaufpool mit ca. 2-3 cm Wasserspiegel unter dem Randstein
Überlaufpool mit ca. 2-3 cm Wasserspiegel unter dem Randstein